Feste in Deutschland
Quelle: Messe Stuttgart
Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart
Foto: Screenshot
Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen
Quelle: Screenshot Stadt Niederstetten
Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten
Foto: Torsten Hufsky
Dresdner Striezelmarkt eröffnet
Foto: Pyro-Team Berlin
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Foto: MOTORWORLD Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin 2016
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Bierfeste in Hamburg



Bei einem Bierfest treffen sich Bierfreunde aus der jeweiligen Ortschaft, aber auch Besucher aus anderen Städten Deutschlands, zum gemütlichen Beisammensitzen, oft mit deutscher Schlagermusik, die von Musikern live für die Gäste gecovert werden, und natürlich zum Biertrinken. Das Fest selbst besteht zum größten Teil aus Bierzelten, Bierausschankwagen und Imbissbuden. Das Münchener Oktoberfest „Wiesn“, das jedes Jahr Begeisterte aus aller Welt nach Bayern lockt, ist wohl das bekannteste Bierfest weltweit. Dort gehören auch das traditionelle Dirndl bei den Damen und die Lederhose bei den Herren zum festen Bestandteil des Festes. Bei einem Bierfest hat man die Möglichkeit, verschiedene und vielleicht auch einem noch unbekannte, exotische Biersorten aus ganz Deutschland zu probieren und gegebenenfalls schon abgefüllte Flaschen davon zu kaufen. Das ist eine gute Möglichkeit für Brauereien, ihre Neuheiten auf dem Markt vorzustellen und für diese zu werben. Touristen aus der ganzen Welt kommen zum Fest des Biers, denn so etwas sieht man nicht überall. Neben traditionellem Schunkeln und Biertrinken im Zelt gibt es oftmals noch andere Attraktionen, beispielsweise ein Feuerwerk oder verschiedene Fahrgeschäfte, bei denen einem auch ohne Bier schon mal schwindelig werden kann. Bierfeste finden oft jährlich statt, meist im Frühling oder im Herbst. Manchmal sind Bierfeste auch Teile von Volksfesten. Dafür gibt es dann ein seperates Zelt für die Biertrinker.

Hamburg ist wie Bremen und Berlin ein Stadtstaat. Jedes Jahr feiern die Hamburger den Hafengeburtstag ihres Hafens und organisieren dafür ein richtiges Volksfest. Die größten Segelschiffe der Welt eröffnen das Fest für die Bürger der Stadt. Es gibt zahlreiche Verkaufsstände, Imbissbuden und Ausschankwagen, Attraktionen und Bühnenauftritte zur Belustigung der Bürger. Aber das größte Volksfest Hamburgs und Norddeutschlands ist der Hamburger Dom. Dreimal im Jahr findet der Hamburger Dom unter verschiedenen Namen statt: Der Winterdom oder auch Dom-Markt findet von Anfang November bis Anfang Dezember statt, der Frühlingsdom als Frühlingsfest wird von Mitte März bis Mitte April veranstaltet und von Ende Juli bis Ende August organisieren die Hamburger den Sommerdom, oder das Hummelfest. Mehr als 260 Schausteller veranstalten ein buntes Treiben für über 10 Millionen Besucher. Mehrere Großfeuerwerke sind das Highlight des Volksfestes. Auf der Horner Rennbahn feiern die Hamburger das Internationale Bierfestival. Biere aus aller Welt werden bei dem Bierfest ausgeschenkt, auch exotischere Brauereien können probiert und gegebenenfalls in abgefüllten Flaschen gekauft werden. Auch für internationale Speisen auf dem Fest ist gesorgt. An drei Tagen Ende September findet in Hamburg das Reeperbahn Festival statt. 154 Auftritte finden auf 21 Bühnen statt. Zum Reeperbahn Festival öffnet auch der Reeperbahn Campus seine Pforten. Dort können die Besucher über die Musikwirtschaft diskutieren. Vom Reeperbahn Musikfestival gibt es jedes Jahr Liveübertragungen im Fernsehen. In Hamburg organisieren die Bürger jährlich mehrere Weihnachtsmärkte. Der historische Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz ist dabei der Bekannteste. Beinahe 3 Millionen Menschen reisen jedes Jahr nach Hamburg, um einen der beliebtesten historischen Weihnachtsmärkte mitzuerleben. Rund 80 Händler und Schausteller bieten ihre Waren auf dem Adventsmarkt an. Eine besondere Attraktion dabei ist der fliegende Weihnachtsmann. Eine weitere Besonderheit ist die Hamburger Weihnachtsparade. Zweimal am Tag an den vier Advents-Samstagen zieht eine Parade mit Wichteln und Elfen durch die Hamburger Innenstadt. Auch Rentiere und Umzugswagen begeistern klein und groß bei dem Umzug.