Feste in Deutschland
Quelle: Messe Stuttgart
Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart
Foto: Screenshot
Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen
Quelle: Screenshot Stadt Niederstetten
Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten
Foto: Torsten Hufsky
Dresdner Striezelmarkt eröffnet
Foto: Pyro-Team Berlin
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Foto: MOTORWORLD Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin 2016
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Bierfeste in Niedersachsen


Kettensäge-Weltmeister Shapoor Engineer (Foto: Artland Brauerei)

Brauereifest der Artland Brauerei

23.03.2012 1:25 von MB

Bereits zum fünften Mal wird im April das Brauereifest der Artland Brauerei in Nortrup gefeiert. Das Oktoberfest im Frühjahr auf dem Hof Renze steigt am letzten Wochenende am 28. und 29. April 2012. Neben vielfältigen kulinarischen Köstlichkeiten erwartet die Gäste auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Serviert wird selbstverständlich das selbstgebraute Artländer Bier.

weiterlesen

Schützenfest Hannover

Schützenfest Hannover: das größte seiner Art

11.10.2011 4:30 von MB

2011 wurde das Schützenfest in der niedersächsischen Landeshauptstadt bereits zum 482. Mal gefeiert. An zehn Tagen drehte sich naturgemäß wieder vieles um die Schützen und den Schützensport: zusätzlich wurden die mehr als eine Million Besucher mit Fahrgeschäften, Musik und Tanz und Lüttje Lage (ein im Raum Hannover verbreitetes Mischgetränk aus dem speziellen obergärigen Lüttje-Lagen-Schankbier und […]

weiterlesen


Bei einem Bierfest treffen sich Bierfreunde aus der jeweiligen Ortschaft, aber auch Besucher aus anderen Städten Deutschlands, zum gemütlichen Beisammensitzen, oft mit deutscher Schlagermusik, die von Musikern live für die Gäste gecovert werden, und natürlich zum Biertrinken. Das Fest selbst besteht zum größten Teil aus Bierzelten, Bierausschankwagen und Imbissbuden. Das Münchener Oktoberfest „Wiesn“, das jedes Jahr Begeisterte aus aller Welt nach Bayern lockt, ist wohl das bekannteste Bierfest weltweit. Dort gehören auch das traditionelle Dirndl bei den Damen und die Lederhose bei den Herren zum festen Bestandteil des Festes. Bei einem Bierfest hat man die Möglichkeit, verschiedene und vielleicht auch einem noch unbekannte, exotische Biersorten aus ganz Deutschland zu probieren und gegebenenfalls schon abgefüllte Flaschen davon zu kaufen. Das ist eine gute Möglichkeit für Brauereien, ihre Neuheiten auf dem Markt vorzustellen und für diese zu werben. Touristen aus der ganzen Welt kommen zum Fest des Biers, denn so etwas sieht man nicht überall. Neben traditionellem Schunkeln und Biertrinken im Zelt gibt es oftmals noch andere Attraktionen, beispielsweise ein Feuerwerk oder verschiedene Fahrgeschäfte, bei denen einem auch ohne Bier schon mal schwindelig werden kann. Bierfeste finden oft jährlich statt, meist im Frühling oder im Herbst. Manchmal sind Bierfeste auch Teile von Volksfesten. Dafür gibt es dann ein seperates Zelt für die Biertrinker.

Die Landeshauptstadt des Bundeslandes Niedersachsen ist Hannover. In Hannover findet jedes Jahr im März und im April das größte Frühlingsfest Niedersachsens statt. Mit 2 Festzelten und rund 160 Schaustellerbetrieben organisiert die “Arbeitsgemeinschaft für Volkfsfeste Hannover” das Sommerfest. Für Essens- und Getränkeangebote sorgen neben den Tresen in den beiden Zelten auch viele kleine Imbissbuden und Ausschankwagen, die zwischen den Verkaufsständen und Fahrgeschäften verteilt stehen. Jedes Frühjahr besuchen etwa 1 Million Menschen die Veranstaltung in Hannover. Die Besucher haben dabei eine Auswahl an 35 verschiedenen Fahrgeschäften und Attraktionen, die zur Belustigung der Gäste dienen. In Vechta, eine Kreisstadt in Niedersachsen, wird einer der ältesten Jahrmärkte Deutschlands statt: Der Stoppelmarkt. Rund 1.800 Schausteller betreiben in dieser Zeit ihr Geschäft in Stoppelmarkt auf dem gleichnamigen Markt. 800.000 Besucher reisen für das Spektakel in das Bundesland Niedersachsen. Der Stoppelmarkt gehört nicht nur zu den ältesten, sondern auch zu den größten Volksfesten in Deutschland. Vor Eröffnung des Stoppelmarktes wird ein Festumzug organisiert, der durch die” Stadt zum Markt führt. Adrenalin spüren die Gäste aus ganz Deutschland auf den 20 großen Fahrgeschäften des Volksfestes. Eine Tradition, die älter als 300 Jahre ist, hat der Braunschweiger Weihnachtsmarkt. Mehrere hunderttausend Gäste besuchen den Braunschweiger Weihnachtsmarkt jedes Jahr. Denn der Christkindmarkt zählt zu den schönsten in ganz Deutschland. Die vielen Verkaufsstände mit Christbaumschmuck, Kerzen und Kleinigkeiten zu Weihnachten laden die Bürger der Stadt zum gemütlichen Bummeln ein. Um den Weihnachtsmarkt in Braunschweig von oben zu bewundern, haben die Besucher die Möglichkeit, auf den Rathausturm zu steigen. Bei Glühwein und Punsch kann man sich bei den kalten Temperaturen aufwärmen. Letzte Weihnachtsgeschenke werden bei dieser Gelegenheit gekauft. Auch in Göttingen und Hannover finden große, bekannte Adventsmärkte statt, die immer eine Reise wert sind.