Feste in Deutschland
Quelle: Messe Stuttgart
Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart
Foto: Screenshot
Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen
Quelle: Screenshot Stadt Niederstetten
Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten
Foto: Torsten Hufsky
Dresdner Striezelmarkt eröffnet
Foto: Pyro-Team Berlin
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Foto: MOTORWORLD Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin 2016
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Bierfeste in Saarland



Bei einem Bierfest treffen sich Bierfreunde aus der jeweiligen Ortschaft, aber auch Besucher aus anderen Städten Deutschlands, zum gemütlichen Beisammensitzen, oft mit deutscher Schlagermusik, die von Musikern live für die Gäste gecovert werden, und natürlich zum Biertrinken. Das Fest selbst besteht zum größten Teil aus Bierzelten, Bierausschankwagen und Imbissbuden. Das Münchener Oktoberfest „Wiesn“, das jedes Jahr Begeisterte aus aller Welt nach Bayern lockt, ist wohl das bekannteste Bierfest weltweit. Dort gehören auch das traditionelle Dirndl bei den Damen und die Lederhose bei den Herren zum festen Bestandteil des Festes. Bei einem Bierfest hat man die Möglichkeit, verschiedene und vielleicht auch einem noch unbekannte, exotische Biersorten aus ganz Deutschland zu probieren und gegebenenfalls schon abgefüllte Flaschen davon zu kaufen. Das ist eine gute Möglichkeit für Brauereien, ihre Neuheiten auf dem Markt vorzustellen und für diese zu werben. Touristen aus der ganzen Welt kommen zum Fest des Biers, denn so etwas sieht man nicht überall. Neben traditionellem Schunkeln und Biertrinken im Zelt gibt es oftmals noch andere Attraktionen, beispielsweise ein Feuerwerk oder verschiedene Fahrgeschäfte, bei denen einem auch ohne Bier schon mal schwindelig werden kann. Bierfeste finden oft jährlich statt, meist im Frühling oder im Herbst. Manchmal sind Bierfeste auch Teile von Volksfesten. Dafür gibt es dann ein seperates Zelt für die Biertrinker.

Saarland ist fast das kleinste Bundesland von Deutschland. Eines der größten Volksfeste im kleinen Bundesland ist das Stadtfest in Neunkirchen. Bei dem großen Bürgerfest spielen Musikgruppen aus der Region in der Innenstadt Musik in verschiedensten Musikrichtungen, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Straßenkünstler belustigen die Besucher auf den Wegen und für die kleinen Gäste bietet die Stadt Workshops an. Neben Verkaufsständen, die zum Bummeln einladen und Imbissbuden mit Ausschankwagen gibt es auf dem Stadtfest noch vieles mehr zu entdecken. An den Ständen trifft man gerne auf alte Bekannte und verbirngt bei Musik und Spaß gemeinsam eine schöne Zeit. Nicht ganz so spektakulär wie das Neunkircher Stadtfest, aber dennoch einen Besuch wert ist der Webenheimer Bauernmarkt. Auf dem Webenheimer Bauernmarkt finden alljährlich Pferderennen statt und auch ein traditioneller Handwerkermarkt wird organisiert. Für die Kleinsten wird eine Tierschau veranstaltet und auf einer Fläche von 15.000 m² gibt es viele Belustigungsangebote. Neben Verkaufsständen, Ausschankwagen und Imbissbuden gibt der Webenheimer Bauernmarkt den Bürgern die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und Erzeugnisse zu verkaufen. Auf der Burg in Kirkel organisieren die Veranstalter das Weinfest mit historischem Handwerkermarkt. Die Winzer aus den Regionen stellen den Besuchern ihr Sortiment vor. Aus Neugierigen können hierbei schnell mal echte Weinkenner werden, denn bei einem Weinfest hat man auch die Möglichkeit, viel über die Herstellung von Wein zu lernen. Da das Fest an der städtischen Burg statt findet, ist eine schöne Kulisse für den historischen Handwerkermarkt gegeben. Hierbei können die Besucher den traditionellen Handwerkern bei der Arbeit über die Schulter schauen. Einige Berufe, die es heute in der Art nicht mehr gibt, können bei dieser Gelegenheit kennen gelernt werden.