Feste in Deutschland
Quelle: Messe Stuttgart
Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart
Foto: Screenshot
Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen
Quelle: Screenshot Stadt Niederstetten
Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten
Foto: Torsten Hufsky
Dresdner Striezelmarkt eröffnet
Foto: Pyro-Team Berlin
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Foto: MOTORWORLD Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin 2016
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Hanauer Festival der Kulturen wird neu aufgelegt


von MB

10.09.2015 1:53

Hanau. 2013 feierte das Festival der Kulturen im hessischen Hanau Premiere. Im kommenden Jahr soll es wegen des großen Erfolges nun eine weitere Ausgabe geben. Wie die Veranstalter mitteilten, war die Resonanz mit rund 8000 Besucher durchaus gelungen, auch die Aussteller zeigten sich zufrieden. Insbesondere das erste interreligiöse Gemeinschaftsfest habe für Gänsehaut gesorgt, hieß es.

Große Programmvielfalt

Die Interessengemeinschaft Großauheimer Vereine und Verbände (IGV) ist seitdem mehrfach angefragt worden, ob es eine Fortsetzung der Veranstaltung gibt. Eine gute Frage, schließlich gehe mit einem solchen Fest ein gewisser finanzieller Aufwand einher. Auch die angestrebte Programmvielfalt stelle einen Kraftakt dar, der sich nicht so einfach jedes Jahr wiederholen lässt. Zudem solle das Festival etwas Besonderes bleiben, so die IGV. Ende August war es dann aber schließlich soweit, ein Organisationsteam hatte sich gefunden und die Arbeit an dem Projekt begonnen. Das nächste Festival der Kulturen in Hanau soll nächstes Jahr stattfinden, genauer gesagt am 9. und 10. Juli 2016, wiederum auf der Lindenau-Anlage in Hanau-Großauheim.

Offenheit und Toleranz

Im Fokus stehen dabei dann wieder Vielfältigkeit und Abwechslung, Offenheit und Toleranz, die Überwindung von Barrieren sowie ein starkes Miteinander. Eingeladen sind alle Vereine und Gruppen aus Hanau und Umgebung. Mitmachen kann man beim Bühnenprogramm oder durch Info-Stände, Kunsthandwerk oder auch Essens- und Getränkebuden. Bewerbungen werden ab sofort telefonisch oder per E-Mail angenommen.

Teilen Sie diese Meldung...