Feste in Deutschland
Quelle: Messe Stuttgart
Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart
Foto: Screenshot
Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen
Quelle: Screenshot Stadt Niederstetten
Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten
Foto: Torsten Hufsky
Dresdner Striezelmarkt eröffnet
Foto: Pyro-Team Berlin
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Foto: MOTORWORLD Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin 2016
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Kölner Lichter 2016


von MB

01.07.2016 1:32

Quelle: Weco
Quelle: Weco

Köln. Zwischen Hohenzollern- und Zoobrücke findet am 16. Juli in der Dommetropole das Fest „Kölner Lichter“ statt. Das große Feuerwerksspektakel jährt sich bereits zum 16. Mal in der Kölner Innenstadt. Aus dem Stadtteil Porz kommend steuert ein Konvoi aus 51 beleuchteten Schiffen ab 21.50 Uhr in Richtung City.

Zeitgleich können sich Besucher auf begrüßende Feuerwerke und Night Glowing von Heißluftballonen freuen. Zudem werde der Rheinauhafen mittels bengalischer Feuer ausgeleuchtet, so die Veranstalter von der Werner Nolden GmbH. Um halb elf soll der Konvoi schließlich die Innenstadt erreichen. Dann zünden auch die anvisierten 500.000 Besucher die im Vorfeld gratis verteilten Wunderkerzen an.

Musiksynchrones Höhenfeuerwerk

Etwa eine Stunde später steht das halbstündige musiksynchrone Höhenfeuerwerk an, das von zwei 120 Meter langen Schiffen in Höhe des Tanzbrunnens in der Mitte des Flusses gezündet wird. Dazu war einiges an Vorarbeit nötig: Etwa 40 Pyrotechniker verbauen innerhalb von 72 Stunden rund 4,7 Tonnen an Pyrotechnik. Alles in allem werden mehr als 20.000 Schuss abgegeben.

Zuvor wartet bereits eine echte Kölsche Kultband auf die Gäste. Ab 20.15 Uhr spielen die „Black Fööss“ bei freiem Eintritt im Tanzbrunnen. Die Früh-Tribüne, die Domblick-Terrasse sowie der Hohenzollern-Balkon waren bereits vor Monaten ausverkauft. Allen Besuchern wird empfohlen, bis spätestens 20 Uhr anzureisen. Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) überträgt die Kölner Lichter live im Fernsehen.

Teilen Sie diese Meldung...