Feste in Deutschland

Herne: Cranger Weihnachtszauber noch bis Silvester

Riesen-Gaudi: Bewährtes und Neues bei der Soester Altstadtkirmes

Freilichtmuseum am Kiekeberg: Zeitreise beim Historischen Jahrmarkt

Hoch hinaus: Das 31. Drachenfest im Volkspark Potsdam begeistert mit Flugkünsten & mehr

Bodenseespektakel: Konstanzer Seenachtsfest zum letzten Mal in altem Gewand

Hauptstadt-Volkfest: Berliner Volksfestsommer lädt ein
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

München feiert Die Lange Nacht der Museen


von MB

22.09.2014 1:20


Plakat: Münchner Kultur GmbH

München. In der bayerischen Landeshauptstadt wird am 18. Oktober „Die Lange Nacht der Münchner Museen“ begangen. Bereits zum 16. Mal laden mehr als 90 Institutionen zu der Veranstaltung. Im Zeitraum zwischen 19 und 2 Uhr können Interessierte in die Museenlandschaft der Metropole eintauchen, teilte die Münchner Kultur GmbH mit.

Publikumsmagneten mit weltbekannten Sammlungen

Es seien fast alle Museen bei der Langen Nacht vertreten, hieß es. Neben den großen Publikumsmagneten mit weltbekannten Sammlungen gehen auch kleinere Museen, Galerien und Kunstprojekte an den Start. Das Zusatzprogramm setzt sich aus Führungen, Konzerten und Installationen zusammen. Als Knotenpunkt fungiert der Odeonsplatz: Hier beginnen alle fünf Shuttlebustouren in die Nacht.

Im Kunstareal findet ein Rundgang statt. In der Pinakothek der Moderne, der Neuen Pinakothek und dem Museum Brandhorst sowie dem Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst sind Kunstvermittler zugegen. Im Haus der Kunst erwarten die Gäste alle aktuellen Ausstellungen. Ebenfalls geöffnet sind das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung und das Bayerische Nationalmuseum. Auch das Museum Villa Stuck sowie das Deutsche Museum machen mit.

Historische Erkundungstouren

Das Deutsche Theatermuseum beschäftigt sich mit Wedekinds Welt und der Münchner Bohème, das Jüdische Museum München, das Bier- und Oktoberfestmuseum München sowie das Münchner Stadtmuseum laden zu historischen Erkundungstouren. Neu in diesem Jahr: das Telekommunikationsmuseum der TUM, das Münchner Bank Museum oder die Anatomische Sammlung der LMU München.

Das Lange-Nacht-Ticket ist für 15 Euro erhältlich. Mit der Karte erhalten Besucher am 18. Oktober Zutritt zu allen beteiligten Einrichtungen. Zudem lassen sich die Shuttlebusse der MVG und des MVV im Gesamttarifgebiet nutzen.