Feste in Deutschland
Quelle: Messe Stuttgart
Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart
Foto: Screenshot
Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen
Quelle: Screenshot Stadt Niederstetten
Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten
Foto: Torsten Hufsky
Dresdner Striezelmarkt eröffnet
Foto: Pyro-Team Berlin
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Foto: MOTORWORLD Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin 2016
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Strohhutfest 2015 in Frankenthal


von MB

05.05.2015 10:25

Frankenthal. In der rheinland-pfälzischen Gemeinde Frankenthal wird vom 4. bis 7. Juni das alljährliche Strohhutfest gefeiert. Das Event gelte als das größe Straßenfest im Bundesland, teilte die Stadt Frankenthal im Vorfeld mit. An den vier Tagen werden rund 250.000 Besucher auf der Festmeile im Zentrum erwartet.

“Anonyme Giddarischde”

Die feierliche Eröffnung des 42. Strohhutfestes erfolgt am Donnerstag um 14 Uhr durch Oberbürgermeister Theo Wieder. Dann wird auch die 40. “Miss Strohhut” vorgestellt. Sie repräsentiert zwölf Monate lang die Stadt. Die Moderation des Eröffnungsprogrammes übernimmt auch in diesem Jahr wieder der Radiosender RPR1. Gestartet wid um 19.30 Uhr mit dem Auftritt von den “Anonymen Giddarischde”. Sie widmen sich ganz alltäglichen Themen wie Hausputz, Heimwerken oder auch nur der „AB-Mick“, natürlich komplett mittels pfälzischen Texten. Für das leibliche Wohl der Besucher und die richtige Unterhaltung sorgen mehr als 100 Zelte, Stände und Straßencafés.

Musikbands und sportliche Tanzensembles

Insgesamt fünf Bühnen bieten Platz für Musikbands und sportliche Tanzensembles. Dabei werden Genres wie Blues, Jazz, Rock’n’Roll, Salsa und Reggae, Rockcovers und Oldies, Country und Schlager oder Funk bedient. Mit besonders großer Spannung wird in Frankenthal der Auftritt der Kultband “Grabowsky” erwartet. Das Highlight am Samstagabend ist dann das Konzert der “RoxxBusters”. Den Abschluss am Sonntagabend bilden “Die Dicken Kinder”. Das Strohhutfest kann am 4. Juni von 11 bis 0 Uhr, am 5. Juni von 10 bis 0 Uhr, am 6. Juni von 10 bis 0.30 Uhr und am 7. Juni von 11 bis 22 Uhr besucht werden.

Teilen Sie diese Meldung...