Feste in Deutschland
Quelle: Messe Stuttgart
Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart
Foto: Screenshot
Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen
Quelle: Screenshot Stadt Niederstetten
Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten
Foto: Torsten Hufsky
Dresdner Striezelmarkt eröffnet
Foto: Pyro-Team Berlin
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Foto: MOTORWORLD Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin 2016
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Windjammerparade auf der Kieler Woche


von MB

23.06.2016 10:02

© segel-bilder.de
© segel-bilder.de

Kiel. In Schleswig-Holstein steigt aktuell abermals die Kieler Woche. Vom 18. bis 26. Juni stehen Segelschiffe aus aller Welt im Fokus der Aufmerksamkeit. Als Highlight gilt die Windjammerparade am zweiten Kieler-Woche-Sonnabend, den 25. Juni. Ab 11 Uhr werden rund 100 Groß- und Traditionssegler auf der Förde Seefahrerromantik versprühen, wie die Veranstalter mitteilten. An der Spitze in diesem Jahr: der Kieler Dreimast-Toppsegelschoner Thor Heyerdahl.

Im Rahmen des maritimen Spektakels kommen noch weitere imposante Segler zum Einsatz, darunter beispielsweise die Christian Radich, ein norwegisches Schulschiff mit Vollschiff-Takelage aber auch Dampfschiffe und Begleitfahrzeuge sowie kleine Boote und Yachten. Zum Finale der Kieler Woche steht dann eine majestätische Formationsfahrt an.

Zielankunft etwa um 13 Uhr

Am Samstag starten die Schiffe um 9.45 Uhr von ihren Liegeplätzen aus und begeben sich sich am Ostufer der Innenförde in Warteposition. Falls der Wind günstig weht, heißt es um 10.45 Uhr: „Leinen los!“. Die Windjammer werden dann um 11 Uhr in Position in Richtung Kieler Leuchtturm gehen. Die Überquerung der gedachten Ziellinie ist für etwa 13 Uhr anvisiert.

Gäste und Zuschauer haben die Möglichkeit, die Parade von verschiedenen Spots aus zu beobachten. Entlang der Innenförde in unmittelbarer Nähe zum Geschehen wird die Parade so zu einem einzigartigen Erlebnis. Traditionell populäre Plätze sind das Westufer, am Holtenauer Leuchtturm, am Falckensteiner Strand, am Leuchtturm Friedrichsort und auf dem ehemaligen MFG5-Gelände in Holtenau. Ein besonderer Blick bietet sich von einem Begleitboot oder einem Heißluftballon aus.

Teilen Sie diese Meldung...