Feste in Deutschland

Riesen-Gaudi: Bewährtes und Neues bei der Soester Altstadtkirmes

Freilichtmuseum am Kiekeberg: Zeitreise beim Historischen Jahrmarkt

Hoch hinaus: Das 31. Drachenfest im Volkspark Potsdam begeistert mit Flugkünsten & mehr

Bodenseespektakel: Konstanzer Seenachtsfest zum letzten Mal in altem Gewand

Hauptstadt-Volkfest: Berliner Volksfestsommer lädt ein

Maritimes Event der Extraklasse: Die Kieler Woche lockt Millionen an
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Zoo Osnabrück wartet mit Dschungelnächten auf


von MB

08.07.2016 1:36


Quelle: Zoo Osnabrück

Osnabrück. Am 22. und 23. Juli lädt der Osnabrücker Zoo zu zwei Dschungelnächten ein. Wie der Tierpark mitteilte, können Besucher an den besagten Tagen Live-Musik, eine Feuershow, Führungen und kulinarische Köstlichkeiten erwarten. Wer sich Karten im Vorfeld sichert, spart 20 Prozent des Eintrittspreises.

„Wir haben wieder ein umfangreiches und vielfältiges Programm für große und kleine Zoobesucher anlässlich des 80. Zoogeburtstages zusammengestellt“, erklärte Jennifer Ludwig, Veranstaltungskauffrau im Zoo Osnabrück. Von 19 bis 24 Uhr stehen zudem Zauberer, Bauchtanz, Gitarrenklänge, Sambatrommler, Stepptanz oder Tänze Westafrikas auf der Agenda.

Feuershow auf dem Vorplatz

„Ab 13 Uhr können kleine Zoobesucher bereits die Geschichten des Puppentheaters Barberella verfolgen. Gegen Abend leuchten die Bäume im Waldzoo grün, blau und gelb, Flammschalen beleuchten die Wege“, so Ludwig. Während die Sonne untergeht, spielen dann noch die Musiker Chris Rehers von Livemukke, das Gitarrenduo Bücker und Sandkämper oder Jacinto Mendez auf.

„Um 23.45 Uhr gibt es einen spektakulären Abschied von den Dschungelnächten: Auf dem Zoovorplatz sprühen bei einer Feuershow die Funken“, erklärte die Vertreterin des Zoos Osnabrück. Als Speisen und Getränke stehen Gerichte aus der asiatischen Wokpfanne sowie fruchtige Cocktails bereit. Ab 19 Uhr leiten sechs Zoopädagogen Touren zu Elefanten, Pinguinen und Nashörnern. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 19 Euro, für Kinder 12 Euro. Im Vorfeld sind die Tickets um 20 Prozent günstiger zu erwerben.