Feste in Deutschland

Jahr des Hundes in Berlin: Chinesisches Neujahrfest am Potsdamer Platz

Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart

Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen

Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten

Dresdner Striezelmarkt eröffnet

Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Open Air: Junge Stereopark Festival 2013


von MB

06.08.2013 10:56


© Stereopark

Auch in diesem Sommer wird in Lübeck wieder gerockt: am 10. August steigt in der Hansestadt wieder das Junge Stereopark Festival. An dem hoffentlich sonnigen Samstag wird im Strandsalon Lübeck die bereits zehnte Ausgabe der Reihe mit einem fulminanten Line-up begangen. Das berichtet die Musikagentur „Besttones“ in einer Pressemeldung.

Ingo Pohlmann und Jeden Tag Silvester

Als Headliner kommt der bekannte Singer-Songwriter Ingo Pohlmann in den hohen Norden. Der „König der Straßen“ mit dem großen Sprachgefühl veröffentlichte erst kürzlich sein neues Album „Nix ohne Grund“. Der Hamburger zeigt sich auf der Platte hart und herzlich, wütend und charmant, leidenschaftlich und hochexplosiv, heißt es in der Mitteilung. Unterstützt wird der Musiker von den Newcomern „Jeden Tag Silvester“. Sie waren bereits im Vorprogramm von Größen wie Silbermond, Nena und als Toursupport für Johannes Oerding zu sehen. Die Stormaner spielen eingängige deutsche Popsongs.

Homesick Astronauts und Northern Lights

Auch die „Homesick Astronauts“ haben sich angekündigt. Sie unterhalten mit Indie-Folk-infizierter Popmusik. „Northern Lights“ repräsentieren die lokale Musikszene. Die Band um Sänger und Schauspieler Jonas Nay trat bereits in den vergangenen Jahren auf dem Junge Stereopark Festival auf, allerdings in etwas anderer Besetzung. Ihr Repertoire reicht von Progressive-Pop bis zu einem tanzbaren Mix aus Funk, Soul, Jazz und Hip-Hop.

Das Open Air beginnt im Strandsalon Lübeck (Willy-Brandt-Allee 25a, Wallhalbinsel) um 17 Uhr. Festivaltickets sind an den Lübecker Vorverkaufsstellen (unter anderem Pressezentrum, Musikhaus Andresen, Die Konzertkasse) oder im Internet für 15 Euro plus Gebühren erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 20 Euro.