Feste in Deutschland
Quelle: Messe Stuttgart
Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart
Foto: Screenshot
Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen
Quelle: Screenshot Stadt Niederstetten
Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten
Foto: Torsten Hufsky
Dresdner Striezelmarkt eröffnet
Foto: Pyro-Team Berlin
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Foto: MOTORWORLD Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin 2016
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Wartburg Festival feiert Zehnjähriges


von MB

25.04.2013 1:49

In diesem Jahr wird ein besonderes Jubiläum gefeiert: das Wartburg Festival gibt es nun bereits seit zehn Jahren. Im Rahmen des Musikfestivals gibt es jeder Jahr Darbietungen aus den Genres Klassik bis Pop. Die künstlerische Anleitung übernimmt Professor Otto Sauter. Bislang spielten unter anderem Künstler wie Lucia Aliberti, Josef Bulva, Motsi Mabuse, Dr. Ruediger Dahlke, Michael Mendl, Jochen Kowalski, Sting-Gitarrist Dominic Miller, Level 42, Keyboarder Mike Lindup, Mareike Carrière und Klaus Mertens.

80 Konzerte

„Als ich vor elf Jahren auf dem Rückweg von Leipzig nach Köln an Eisenach vorbei fuhr und von der Autobahn aus die Wartburg erblickte, machte sie mich so neugierig, dass ich einen Zwischenstopp zur Besichtigung einlegte. Damals hätte ich nicht gedacht, dass dieser Ort zu einer zweiten Heimat für mich werden würde“, sagt Otto Sauter. Mittlerweile hat er zehn Jahre mit rund 80 Konzerten hinter sich gebracht.

Die Wartburg ist kein gewöhnlicher Konzertort, sagt Sauter. „Wenn man auf der Bühne des Festsaals steht, fühlt man, atmet man, Luther, Bach, Telemann, Molter, Wagner, Liszt, und in den 10 Festival Jahren, sind alle ausübenden Künstler wie auch das Publikum verzaubert worden von dieser Magie“, schwärmt der künstlerische Leiter des Wartburg Festivals.

„Jazz Legenden auf der Wartburg“

Für die Jubiläumsausgabe hat sich beispielsweise der brasilianische Countertenor Edson Cordeiro angekündigt. Das Eröffnungskonzert findet am 27. April mit Cappella Istropolitana statt. Sauter stellt wiederum verschollene Werke aus seiner Privatsammlung vor. Am 18. Mai lautet das Motto: „Wenn der Traum die Nacht verlässt”. Am 8. Juni gibt es einen Konzerthöhepunkt in der Reihe „Jazz Legenden auf der Wartburg“. Auf der Bühne steht dann der 85-jährige Paul Kuhn.

Weiter geht es am 3. Oktober mit „Otto Sauter & Ten of the Best & Friends“ im „Wagner Project: Tristan Meets Isolde in Harlem”. Am 5. Oktober lädt man zur „Langen Nacht der Trompete“ ein. Zum Abschluss des Festivaljahres gibt es die Adventskonzerte „Swinging Christmas Melodies” vom 29. November bis 1. Dezember.

Teilen Sie diese Meldung...