Feste in Deutschland

Herne: Cranger Weihnachtszauber noch bis Silvester

Riesen-Gaudi: Bewährtes und Neues bei der Soester Altstadtkirmes

Freilichtmuseum am Kiekeberg: Zeitreise beim Historischen Jahrmarkt

Hoch hinaus: Das 31. Drachenfest im Volkspark Potsdam begeistert mit Flugkünsten & mehr

Bodenseespektakel: Konstanzer Seenachtsfest zum letzten Mal in altem Gewand

Hauptstadt-Volkfest: Berliner Volksfestsommer lädt ein
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Schleswig-Holstein Musik Festival 2013


von MB

26.04.2013 11:03

Vom 6. Juli bis 25. August steigt die 28. Ausgabe des Schleswig-Holstein Musik Festivals. Das diesjährige Motto lautet „Bewegend baltisch“. 2013 widmet man sich den baltischen Ländern Estland, Lettland und Litauen. Besucher erwartet eine musikalische Reise in Form eines vielfältigen Konzertprogramms. Festivalintendant Prof. Rolf Beck und sein Team stellen zum Beispiel ein Arvo Pärt-Wochenende auf die Beine. Hier geht man dem Leben und dem Werk des berühmten estnischen Komponisten auf die Spur.

Großes Sängerfest

Auf der Agenda stehen auch ein großes Sängerfest welches die „Singende Revolution“ im Baltikum nachempfindet, sowie verschiedene Chöre. Zu den Höhepunkten des Schleswig-Holstein Musik Festivals 2013 zählen zudem Gastspiele von Orchestern wie dem Baltic Youth Philharmonic, der Kremerate Baltica und dem Lithuanian Chamber Orchestra. Für die Gestaltung des Länderschwerpunkts zeichnen bedeutende Dirigenten wie Mariss Jansons, Kritjan Järvi und Andris Nelsons verantwortlich.

Bestätigt wurden auch Solisten wie Gidon Kremer, Mischa Maisky, Iveta Apkalna, Baiba und Lauma Skride, Vestard Shimkus und Gunars Upatnieks. Zu den Sopranistinnen gehören Violeta Urmana, Inessa Galante und Kristine Opolais. Besucher können sich auch auf Ensembles wie die A-capella-Gruppe Latvian Voices, die Postfolklore-Band Ilgi oder Arsis Handbell freuen.

„Musikfest auf dem Lande“

Insgesamt soll es 118 Konzerte und drei „Musikfeste auf dem Lande“ geben. Auch ein Kindermusikfest ist angedacht. Nicht nur in Schleswig-Holstein finden die Konzerte statt: auch Hamburg sowie Teile von Niedersachsen und Dänemark sind Spielstätten. Insgesamt werden 112.000 Eintrittskarten verfügbar sein. Abseits der Klassik soll auch ein Auftritt der Breakdance-Weltmeister „Flying Steps“ erfolgen. Zu einer Mischung aus Beats, Klavier und Cembalo zeigen sie Powermoves und Headspins.