Feste in Deutschland
Quelle: Messe Stuttgart
Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart
Foto: Screenshot
Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen
Quelle: Screenshot Stadt Niederstetten
Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten
Foto: Torsten Hufsky
Dresdner Striezelmarkt eröffnet
Foto: Pyro-Team Berlin
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Foto: MOTORWORLD Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin 2016
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Seefeste in Hamburg


Foto: HMC/KN

Hamburg begeht Hafengeburtstag 2016

25.04.2016 3:04 von MB

Hamburg. In der Hansestadt Hamburg stehen vom 5. bis 8. Mai die diesjährigen Feierlichkeiten zum Hafengeburtstag an. Auf dem größten Fest seiner Art werden über 300 Schiffe, darunter auch Großsegler, zu sehen sein. Außerdem können sich Besucher der Elbmetropole auf ein maritimes Programm freuen, teilten die Veranstalter im Vorfeld mit.

weiterlesen


Es ist Sommer, und mit den Temperaturen, die immer höher klettern, steigt auch die gute Laune. Entsprechende Abkühlung gibt es am örtlichen See, dort kann man gemütlich die Seele baumeln lassen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, auch mal die ein oder andere Runde schwimmen und später den Sommerabend beim Seefest ausklingen lassen. Mit Musik von Bands oder Sängern aus der heimischen Umgebung, die für entsprechend gute Stimmung sorgen, und diversen Ausschankwagen, die sowohl alkoholische als auch nicht alkoholische Getränke anbieten oder Verkaufsständen, die beispielsweise Gegrilltes gegen den Hunger verkaufen, wird die beliebte Beachparty, wie das Seefest oft genannt wird, zu einem richtigen Event. Die Betreiber der Seen in Deutschland veranstalten häufig solche Feste, denn so werden vor allem Jugendliche, die sonst lieber ins Schwimmbad gehen, auf den See aufmerksam. Sie verbringen dort gemeinsam eine schöne Zeit und kommen bei entsprechenden Temperaturen bestimmt wieder. Bei einem Seefest hat man oft auch die Möglichkeit, zum Beispiel Beachvolleyball oder Badminton zu spielen. Entsprechende Netze sind dann am See schon aufgestellt und auch für die Ausrüstung ist schon gesorgt. Ein Seefest ist eine tolle Gelegenheit, einen schönen Sommerabend im Freien zu verbringen. Fast überall in Deutschland findet man einen Badesee, der sicherlich mindestens einmal im Jahr ein Seefest veranstaltet.

Hamburg ist wie Bremen und Berlin ein Stadtstaat. Jedes Jahr feiern die Hamburger den Hafengeburtstag ihres Hafens und organisieren dafür ein richtiges Volksfest. Die größten Segelschiffe der Welt eröffnen das Fest für die Bürger der Stadt. Es gibt zahlreiche Verkaufsstände, Imbissbuden und Ausschankwagen, Attraktionen und Bühnenauftritte zur Belustigung der Bürger. Aber das größte Volksfest Hamburgs und Norddeutschlands ist der Hamburger Dom. Dreimal im Jahr findet der Hamburger Dom unter verschiedenen Namen statt: Der Winterdom oder auch Dom-Markt findet von Anfang November bis Anfang Dezember statt, der Frühlingsdom als Frühlingsfest wird von Mitte März bis Mitte April veranstaltet und von Ende Juli bis Ende August organisieren die Hamburger den Sommerdom, oder das Hummelfest. Mehr als 260 Schausteller veranstalten ein buntes Treiben für über 10 Millionen Besucher. Mehrere Großfeuerwerke sind das Highlight des Volksfestes. Auf der Horner Rennbahn feiern die Hamburger das Internationale Bierfestival. Biere aus aller Welt werden bei dem Bierfest ausgeschenkt, auch exotischere Brauereien können probiert und gegebenenfalls in abgefüllten Flaschen gekauft werden. Auch für internationale Speisen auf dem Fest ist gesorgt. An drei Tagen Ende September findet in Hamburg das Reeperbahn Festival statt. 154 Auftritte finden auf 21 Bühnen statt. Zum Reeperbahn Festival öffnet auch der Reeperbahn Campus seine Pforten. Dort können die Besucher über die Musikwirtschaft diskutieren. Vom Reeperbahn Musikfestival gibt es jedes Jahr Liveübertragungen im Fernsehen. In Hamburg organisieren die Bürger jährlich mehrere Weihnachtsmärkte. Der historische Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz ist dabei der Bekannteste. Beinahe 3 Millionen Menschen reisen jedes Jahr nach Hamburg, um einen der beliebtesten historischen Weihnachtsmärkte mitzuerleben. Rund 80 Händler und Schausteller bieten ihre Waren auf dem Adventsmarkt an. Eine besondere Attraktion dabei ist der fliegende Weihnachtsmann. Eine weitere Besonderheit ist die Hamburger Weihnachtsparade. Zweimal am Tag an den vier Advents-Samstagen zieht eine Parade mit Wichteln und Elfen durch die Hamburger Innenstadt. Auch Rentiere und Umzugswagen begeistern klein und groß bei dem Umzug.