Feste in Deutschland
Quelle: Messe Stuttgart
Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart
Foto: Screenshot
Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen
Quelle: Screenshot Stadt Niederstetten
Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten
Foto: Torsten Hufsky
Dresdner Striezelmarkt eröffnet
Foto: Pyro-Team Berlin
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Foto: MOTORWORLD Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin 2016
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Stadtfeste in Sachsen-Anhalt



Ein Stadtfest ist mit vielen Attraktionen und Vorführungen mitten in der Stadt verbunden. Sie finden zum Beispiel zu besonderen Ereignissen in der Historie der jeweiligen Stadt auf einem großen zentralen Platz statt. Es gibt auch Stadtteilfeste, die wenig mit den geschichtlichen Erinnerungen der gesamten Gemeinde zusammenhängen, sondern vielmehr mit besonderen Ereignissen zur jeweiligen Ortschaft. Ein Stadtfest ist dem Volksfest und dem Bürgerfest sehr ähnlich. Ehrenamtliche und Vereine der Stadt zelebrieren für die Besucher eine große Show nach der anderen, häufig gibt es auch Ausstellungen in historischen Gebäuden und Stadtführungen zu wichtigen Denkmälern. Schausteller führen kleine Akrobatiken vor, eine Liveband oder Komödianten treten auf einer großen Bühne auf und vor den Bierausschankwagen und Imbissbuden warten viele Bürger auf die Pommes oder das Bier. Viele Stände laden zum Kaufen von Kleinigkeiten oder Süßkram ein. Manchmal sind auch mittelalterliche Angebote mit Holzschwerten oder selbstgemachter Seife dabei. Die Besucher feiern, lachen und tanzen miteinander. Oft endet ein Stadtfest mit einem großen Feuerwerk. Für viele Städte ist ein Stadtfest auch eine Möglichkeit, den Tourismusbereich zu erweitern und die Attraktivität der eigenen Stadt zu fördern. Manche Schulen und Sportvereine basteln und kochen für das Stadtfest und spenden den Erlös dann an Stiftungen und Krankenhäuser der Stadt.

In Sachsen-Anhalt, die Heimat von Martin Luther, finden über das Jahr verteilt viele Events statt. Das größte Volksfest in diesem Bundesland ist der Sachsen-Anhalt-Tag. Jedes Jahr wird diese Veranstaltung in einer anderen Stadt organisiert. Ganz Sachsen-Anhalt feiert dieses Heimatfest. Auf vielen Bühnen finden verschiedene Aktionen statt und auch einige Attraktionen, Verkaufsstände, Imbissbuden und Ausschankwagen dürfen nicht fehlen. Aber nicht nur aus dem Bundesland Sachsen-Anhalt, sondern auch Besucher aus ganz Deutschland fahren für den Sachsen-Anhalt-Tag in das Bundesland. Das größte Volksfest in Mitteldeutschland ist der Eisleber Wiesenmarkt. Mehr als eine halbe Million Menschen besuchen die Veranstaltung jedes Jahr. Über 350 Schausteller bauen ihre Buden bei diesem großen Bürgerfest auf. 1521 das erste Mal erwähnt, hat sich der Eisleber Wiesenmarkt aus einem Vieh- und Ochsenmarkt entwickelt. Mit immer mehr Fahrgeschäften wurde aus dem Fest ein immer größeres Volksfest, das auch über die Region weit bekannt ist. 100 Fahrgeschäfte sind auf der Kirmes zu finden. In Burg bei Magdeburg findet alljährlich das Rolandfest statt. Denn Burg bei Magdeburg ist eine Rolandstadt. In der Stadt steht eine Rolandstatue. Die Statue steht als Sinnbild der Stadtrechte. Und zu Ehren des Rolands findet jedes Jahr das Rolandfest statt. In der ganzen Innenstadt organisieren die Bürger der Stadt die Veranstaltung. Die Stadt wird dekoriert, Verkaufsstände und Festzelte werden aufgebaut, Fahrgeschäfte ausprobiert und auf den Bühnen, die in der Stadt verteilt stehen, gibt es Musikerauftritte. Aber auch Komödianten und Kinderchöre nutzen die Bühnen. Und zur Adventszeit lockt unter anderem Halle an der Saale mit Weihnachtsmärkten. Mit dem kleinen europäischen Dorf, wo kulinarische Spezialitäten aus einigen Ländern Europas angeboten werden, finnischen Rentieren im finnischen Dorf und der Eislaufbahn wird der Adventsmarktbesuch zu einem echten Ereignis. Außerdem kann man auf dem Christmarkt die riesige Adventskerze bewundern, die mehr als 84 Meter hoch ist.