Feste in Deutschland
Quelle: Messe Stuttgart
Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart
Foto: Screenshot
Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen
Quelle: Screenshot Stadt Niederstetten
Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten
Foto: Torsten Hufsky
Dresdner Striezelmarkt eröffnet
Foto: Pyro-Team Berlin
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Foto: MOTORWORLD Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin 2016
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Send: Münsters größtes Volksfest startet


von MB

05.04.2016 11:19

Foto: Presseamt Münster / Joachim Busch
Foto: Presseamt Münster / Joachim Busch

Münster. Mit dem Send steht das größte Volksfest im Münsterland in den Startlöchern. Die größte Kirmes der Region wird traditionell dreimal im Jahr gefeiert. Los geht es wieder am kommenden Samstag, den 9. April. Bis zum 17. April wird dann mehr als eine Woche lang in Münster gefeiert. Die Veranstalter rechnen wie jedes Jahr mit rund einer Million Besuchern.

Wie die Stadt Münster mitteilte, reisen Schaustellerbetriebe aus ganz Deutschland zum Send an und stellen ihre neuen und nostalgischen Fahrgeschäfte aus. Eine weitere Tradition bleibt auch der Familientag am Donnerstag. Dann gebe es den ganze Tag über von 14 bis 22 Uhr eine Ermäßigung von 30 Prozent bei allen „Fahr- und Belustigungsgeschäften“, so die Stadt. Außerdem sind Verkaufsgeschäfte dazu angehalten, den Preis für Hauptartikel um ein Viertel zu senken.

Großes Feuerwerk

Am Freitagabend winkt dann allen Besuchern wieder das große Feuerwerk. Im Rahmen der anstehenden Frühjahrsausgabe beginnt das Farbenspiel am Himmel um 21 Uhr. Der Festplatz misst alles in allem eine Fläche von mehr als 32.000 Quadratmetern und ist nahe der Innenstadt an der grünen Promenade beheimatet.

Der Frühjahrssend wartet mit Aktionen wie „Rocket“, „Scary House“ und „Horrorlazartett“ auf. Auch der Klassiker „Break Dance“ ist wieder mit am Start. Zudem werden Autoscooter und ein Riesenrad geboten. Der Veranstaltungsname „Send“ entstammt der „Synode“, einer historischen Versammlung von Geistlichen und führenden Vertretern des Bistums.

Teilen Sie diese Meldung...