Feste in Deutschland
Quelle: Messe Stuttgart
Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart
Foto: Screenshot
Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen
Quelle: Screenshot Stadt Niederstetten
Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten
Foto: Torsten Hufsky
Dresdner Striezelmarkt eröffnet
Foto: Pyro-Team Berlin
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Foto: MOTORWORLD Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin 2016
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz


Foto: Tourist-Information Traben-Trarbach

Mosel-Wein-Nachts-Markt

16.10.2013 2:48 von MB

Vom 29. November 2013 bis 5. Januar 2014 findet in der Traben-Trarbacher Unterwelt der bereits dritte Mosel-Wein-Nachts-Markt statt. Langsam wird es kalt: lange dürfte es nicht mehr bis zum ersten Schnee dauern und es geht auf die Weihnachtszeit zu. Im ausgeleuchteten, ehemaligen Weinkeller der Stadt duftet es bald wieder nach Glühwein, gebrannten Mandeln und Tannengrün.

weiterlesen

Weihnachtsmarkt Mainz: Traditioneller Weihnachtsmarkt öffnet wieder

29.11.2012 1:10 von KG

Mainz. Der Weihnachtsmarkt in Mainz blickt auf eine lange Tradition zurück. Schon im Jahr 1788 wurde der erste Weihnachtsmarkt in Mainz eröffnet, damals noch unter dem Namen Nikolosemarkt. Seitdem ist alles moderner geworden und größer – aber der Grundstil des Mainzer Weihnachtsmarktes ist erhalten geblieben. Auf dem Weihnachtsmarkt in Mainz findet man viele kleine und […]

weiterlesen


Jedes Jahr pünktlich zur Adventszeit bis kurz vor dem Weihnachtsfest findet in jeder größeren Stadt ein traditioneller Weihnachtsmarkt statt. Letzte Geschenke werden besorgt und man trifft auf alte Bekannte. Holzfiguren zeigen Maria und Josef mit dem Jesuskind und auch bei kalten Temperaturen herrscht eine gemütliche, fröhliche und besinnliche Stimmung. Auf Weihnachtsmärkten führen Vereine und Schulen, die lange Zeit dafür üben, für die Bürger der Stadt und Besucher von Nah und Fern das bekannte Krippenspiel vor, sagen weihnachtliche Gedichte auf, oder singen festliche Lieder passend zur Weihnachtszeit. Oft verkaufen sie auch Selbstgemachtes oder Essen und spenden den Erlös dann an Stiftungen. Besonders beliebt auf Adventsmärkten sind neben Stehtischen, an denen Besucher gemütlich Glühwein oder Punsch trinken können, auch Verkaufsstände, die Lebkuchen, gebrannte Mandeln, heiße Maronen, Christstollen oder glasierte Äpfel anbieten.Doch auch neben zahlreichen Essensangeboten gibt es eine Menge für alt und jung zu entdecken. Für jüngere Kinder besuchen der Weihnachtsmann oder das Christkind den Weihnachtsmarkt, dort verteilen sie kleine Geschenke, um den Kindern eine Freude zu bereiten. Der bekannteste Weihnachtsmarkt in Deutschland ist wohl mitunter der sehr alte Nürnberger Christkindlmarkt, der mit seinen 180 Verkaufsständen immer eine Reise wert ist. Aber nicht nur dort, sondern in jedem Bundesland findet man zahlreiche Gelegenheiten, sich auf die festliche Vorweihnachtszeit einzustimmen.

Rheinland-Pfalz ist für seine Liebe zum Wein bekannt. An der deutschen Weinstraße findet in Bad Dürkheim der Dürkheimer Wurstmarkt statt. Dieses Volksfest gilt als das größte Weinfest der Welt. Jährlich reisen 600.000 Besucher zu der Veranstaltung in die Pfalz. Die Winzer aus der Region bieten beim Dürkheimer Wurstmarkt eine große Auswahl an Wein- und Sektangeboten an. Der Jahrmarkt bietet Besuchern viele Verkaufsstände, Fahrgeschäfte Ausschankwagen und Imbissbuden an. Musiker und Komödianten treten auf großen Bühnen auf und unterhalten die Gäste. Als Highlight auf dem Dürkheimer Wurstmarkt gilt unter anderem der Freifallturm. Als das zweitgrößte Weinfest der Welt gilt das Deutsche Weinlesefest. Das Weinfest findet in Neustadt an der Weinstraße statt. Die Winzer veranstalten als Höhepunkt zu dem Fest den Neustadter Winzerfestzug. Seit dem Jahr 1949 gehört es zur Tradition des Deutschen Weinlesefests, die Pfälzische Weinkönigin zu wählen. Später kann sie zur Deutschen Weinkönigin ernannt werden. Auch in anderen Weinbauregionen kann die Wahl zur Weinkönigin stattfinden. An Karneval besuchen die Pfälzer die Mainzer Fastnacht. Neben Köln gehört Mainz zu einer der Hochburgen des Karnevals. Ein weiteres großes alljährliches Spektakel ist der Rheinland-Pfalz-Tag. Jedes Jahr findet das Fest in einer anderen Stadt des Bundeslandes statt. Sitten und Bräuche der einzelnen Regionen sollen dabei kennen gelernt werden. An drei Tagen feiern die Pfälzer gemeinsam. Für die austragende Stadt ist das Volksfest eine gute Möglichkeit, sich zu präsentieren. Die Austragung des Rheinland-Pfalz-Tages gibt die Gelegenheit, den Tourismusbereich der Stadt zu erweitern. Etwa 10.000 Schausteller nehmen jährlich an dem Fest teil. In den letzten Jahren lockte das Volksfest bis zu 400.000 Besucher nach Rheinland-Pfalz. Besonders beliebt ist der Kreuznacher Jahrmarkt. Über 500.000 Gäste besuchen die Kirmes jedes Jahr. Traditionelle Attraktionen mischen sich hier mit modernsten Fahrgeräten. Schon seit 1810 feiern die Bürger 5 Tage lang auf der Kirmes. Die Schausteller und Händler kommen jedes Jahr wieder zu diesem Event.