Feste in Deutschland
Quelle: Messe Stuttgart
Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart
Foto: Screenshot
Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen
Quelle: Screenshot Stadt Niederstetten
Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten
Foto: Torsten Hufsky
Dresdner Striezelmarkt eröffnet
Foto: Pyro-Team Berlin
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Foto: MOTORWORLD Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin 2016
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Weinfeste in Nordrhein-Westfalen



Gerade zur Weinauslese in bestimmten Regionen jedes Bundeslandes veranstalten die Städte oder die Winzer selbst ein Weinfest. Die Winzer haben bei einem Weinfest die Möglichkeit, ihre Weine auf dem Markt anzubieten und auch Neuheiten vorzustellen und an die Besucher zu verkaufen. Besonders in der Pfalz sind Weinfeste sehr beliebt und finden vielerorts statt. Oft gibt es regelmäßige jährliche Termine für diese Weinfeste. Zu einem Weinfest werden meist sogenannte Weinkönige und Weinköniginnen gewählt, die das Fest eröffnen. Aus neugierigen Weininteressierten können bei einem Weinfest echte Kenner werden und mit einem Weinfest steigt auch die Popularität der Stadt. An Ausschankwagen bekommt man etliche Weine angeboten, aber es werden auch andere Getränke für die Gäste des Weinfestes angeboten. Manchmal gibt es auch eine Führung für Interessenten und Vorträge, wie aus einer Weintraube der fertige Wein in der Flasche wird. Bei einem Weinfest treffen sich die Bürger der Region zum gemeinsamen Weintrinken, Musik hören und Unterhalten. Über Wein kann man viel lernen und auch das ein oder andere Fachgespräch zwischen Weinkenner und Weinexperte wird bei der Gelegenheit geführt. Für den Weinbedarf hat man auch die Möglichkeit, schon abgefüllte Flaschen direkt vom Winzer zu kaufen. Rund um das Weinfest werden oft auch andere Attraktionen angeboten. Ob Verkaufsstände oder Fahrgeschäfte, für groß und klein ist etwas dabei.

Bei Veranstaltungen in Nordrhein-Westfalen ist vor allem die Karnevalshochburg Köln bekannt. Durch ganz Nordrhein-Westfalen gehen Karnevalsumzüge, die Begeisterten verkleiden sich und singen Karnevalslieder lauthals mit. Ein anderes Volksfest in Nordrhein-Westfalen ist die Cranger Kirmes. Über 4 Millionen Besucher lockt eines der größten Volksfeste Deutschlands nach Herne. Wahrscheinlich entwickelte sie sich aus einem Pferdemarkt. Um die Besucher bei guter Laune zu halten, kamen bald Artisten und Musiker hinzu. Auch heute noch beginnt die Cranger Kirmes mit einem Pferdemarkt. Sie dauert 11 Tage an. Seit dem Jahr 2007 feiern die Rheinländer jedes Jahr den Nordrhein-Westfalen-Tag, kurz auch NRW-Tag genannt. Sie feiern mit diesem Volksfest die Gründung ihres Bundeslandes. Bis 2006 organisierten die Bürger nur zu jedem runden Geburtstag diese große Veranstaltung. Beim Nordrhein-Westfalen-Tag gibt es ein großes Rahmenprogramm am Rheinufer mit Bühnenauftritten, Fahrgeschäften, Imbissbuden und Ausschankwagen mit einer großen Auswahl an Getränken. Das Fest endet mit einem riesigen Feuerwerk über dem Rhein. Viele Besucher lassen sich dieses Lichtspektakel nicht entgehen. In Geldern, in der Nähe von Duisburg, findet alljährlich der größte Straßenmaler-Wettbewerb der Welt statt. Viele Künstler aus aller Welt kommen nach Nordrhein-Westfalen, um die Straßen der Stadt zu bemalen und hinterher dafür von Jury und Publikum bewertet zu werden. Berühmt ist das Bundesland auch für Pützchens Markt. Das ist ein großer Jahrmarkt, der jedes Jahr in Pützchen am ehemaligen Dorfrand stattfindet. Der Jahrmarkt entstand wohl um 1367. Jedes Jahr kommen rund 1,1 Millionen Besucher ins Rheinland. Auch wenn Pützchens Markt nicht das größte Volksfest im Bundesland Nordrhein-Westfalen ist, ist es gewiss eines der bekanntesten. In Münster findet passend zu fast jeder Jahreszeit die große Kirmes Send statt. Über 1 Million Besucher strömen im Frühling, Sommer und Herbst nach Münster, um das Volksfest mitzuerleben. Etwa 210 Schaustellerbetriebe, kleinere und größere Fahrgeschäfte, eine Vielzahl an Imbissbuden und Ausschankwagen und ein gut organisiertes Rahmenprogramm machen die Send zur größten Kirmes im Münsterland. Neben dem Jahrmarkt gibt es viele Verkaufsstände und einen Topfmarkt. Direkt vor dem Münsteraner Schloss treffen sich die Bürger und Angereisten zum gemeinsamen Fest zusammen.