Feste in Deutschland
Quelle: Messe Stuttgart
Oldtimer-Träume auf der Retro Classics in Stuttgart
Foto: Screenshot
Berlin: Winter-Winzersause in den Späth’schen Baumschulen
Quelle: Screenshot Stadt Niederstetten
Alles rund ums Pferd: Rossmarkt in Niederstetten
Foto: Torsten Hufsky
Dresdner Striezelmarkt eröffnet
Foto: Pyro-Team Berlin
Lichterfest auf der Zitadelle Spandau
Foto: MOTORWORLD Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin 2016
Aktueller Feste-Melder Sponsor
CTR Fahrzeugtechnik

Weihnachtsmärkte in Bremen


Bremer Weihnachtsmarkt: Viele neue Stände in diesem Jahr

26.11.2012 4:11 von KG

Bremen. Pünktlich zum ersten Advent beginnt in der Hansestadt der diesjährige Bremer Weihnachtsmarkt. Der Bremer Weihnachtsmarkt reicht vom Roland mit den spitzen Knien bis zu den Bremer Stadtmusikanten und um das Bremer Rathaus finden sich viele Buden zusammen. Bei dem Bremer Weihnachtsmarkt finden sich rund 1,5 Millionen Besucher jedes Jahr zusammen und erfreuen sich an […]

weiterlesen

Bremer Weihnachtsmarkt: Maritimes Flair mit mittelalterlichen Buden lockt Besucher

06.12.2011 9:33 von KG

Der Bremer Weihnachtsmarkt ist immer wieder etwas Besonderes. Denn hier treffen maritimes Flair, weihnachtlicher Budenzauber und mittelalterliche Attraktionen aufeinander. Für jeden Geschmack findet sich hier das Richtige. Der Weihnachtsmarkt bringt auch für die Geschäfte der Innenstadt einen großen Kundenansturm. Darüber freuen sich Marktbetreiber wie Einzelhändler gleichermaßen. Denn wer den Bremer Weihnachtsmarkt besucht, der schaut auch […]

weiterlesen

Bremen Schlachte-Zauber

Bremer Weihnachtsmarkt und Schlachte-Zauber

28.11.2011 10:38 von OEG

Zum Weihnachtsmarkt hatten sich Bremens Kinder ein bisschen Schnee gewünscht. Doch auch ohne weiße Häubchen auf Giebeln und Erkern, Bäumen und Buden stimmt die geschmückte Hansestadt ihre Besucher wieder festlich auf Weihnachten ein: vor der Kulisse des Bremer Rathauses und an der Weserpromenade Schlachte. Bis zum 23. Dezember lädt der „Schlachte-Zauber“ ein zur Zeitreise zurück […]

weiterlesen


Jedes Jahr pünktlich zur Adventszeit bis kurz vor dem Weihnachtsfest findet in jeder größeren Stadt ein traditioneller Weihnachtsmarkt statt. Letzte Geschenke werden besorgt und man trifft auf alte Bekannte. Holzfiguren zeigen Maria und Josef mit dem Jesuskind und auch bei kalten Temperaturen herrscht eine gemütliche, fröhliche und besinnliche Stimmung. Auf Weihnachtsmärkten führen Vereine und Schulen, die lange Zeit dafür üben, für die Bürger der Stadt und Besucher von Nah und Fern das bekannte Krippenspiel vor, sagen weihnachtliche Gedichte auf, oder singen festliche Lieder passend zur Weihnachtszeit. Oft verkaufen sie auch Selbstgemachtes oder Essen und spenden den Erlös dann an Stiftungen. Besonders beliebt auf Adventsmärkten sind neben Stehtischen, an denen Besucher gemütlich Glühwein oder Punsch trinken können, auch Verkaufsstände, die Lebkuchen, gebrannte Mandeln, heiße Maronen, Christstollen oder glasierte Äpfel anbieten.Doch auch neben zahlreichen Essensangeboten gibt es eine Menge für alt und jung zu entdecken. Für jüngere Kinder besuchen der Weihnachtsmann oder das Christkind den Weihnachtsmarkt, dort verteilen sie kleine Geschenke, um den Kindern eine Freude zu bereiten. Der bekannteste Weihnachtsmarkt in Deutschland ist wohl mitunter der sehr alte Nürnberger Christkindlmarkt, der mit seinen 180 Verkaufsständen immer eine Reise wert ist. Aber nicht nur dort, sondern in jedem Bundesland findet man zahlreiche Gelegenheiten, sich auf die festliche Vorweihnachtszeit einzustimmen.

Im Norden Deutschlands liegt der Stadtstaat Bremen. In Bremen leben mehr als 500.000 Einwohner. Das größte Volksfest in Bremen ist der Bremer Freimarkt. Der Bremer Freimarkt lockt jedes Jahr mehr als 4 Millionen Besucher in die Freie Hansestadt. Das Fest für die Bremer Bürger erstreckt sich über 17 Tage. Das erste Fest fand 1035 statt, damit gehört der Bremer Freimarkt mit zu den ältesten Volksfesten Deutschlands. Er entwickelte sich mit der Zeit über die Jahre aus einem Warenmarkt. Mit Verkaufsständen, Imbissbuden, Ausschankwagen und Attraktionen und Fahrgeschäften für große und kleine Besucher freuen sich die Bremer das ganze Jahr auf diese besondere Veranstaltung. Bei jedem Bremer Freimarkt gibt es auch einen Freimarktsumzug. Er dauert 3 Stunden und geht einmal durch die Stadt. Im Sommer kann man am Bremer Weserufer an der Breminale teilnehmen. Bei der Breminale treten mehr als 50 Künstler auf 4 Bühnen auf. Für jeden Musikgeschmack wird etwas angeboten. So etwas wie ein kleiner wöchentlicher Jahrmarkt ist der Bremer Kajenmarkt. Am Weserufer versammeln sich im Sommer Kunsthandwerker, Musiker und Schausteller, um den Bremer Bürgern ein kleines Fest zu bieten. Auch Imbissbuden und Ausschankwagen werden aufgestellt. Eines der wohl schönsten Bremer Straßenfeste ist das Bremer Weinfest, bei dem für Platz für bis zu 1.100 Personen gesorgt ist und bei dem die Bremer Winzer die Möglichkeit haben, ihr Sortiment vorzustellen. Das größte Straßenfest in Bremen ist das Viertelfest. Es hat sich aus einem kleineren Herbstfest entwickelt. Das Fest dauert 3 Tage und die Veranstalter sorgen sowohl für nationale als auch für internationale Belustigung der Bürger. Auf 5 Bühnen finden Tanz- und Gesangsaufführungen statt. Mit Buden, die zum Stehen bleiben einladen und zahlreichen Essens- und Getränkeangeboten wird das größte Straßenfest Bremens zu einem richtigen Spektakel. Die Bremer finden immer einen Grund zum Feiern. Das ganze Jahr über gibt es in der Hansestadt Feste, Jahrmärkte, Weinfeste und im Winter Weihnachtsmärkte.